Startseite | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum

Angermünder FC - SG Kröbeln 3:0 (1:0)

Nur mit 10 Spielerinnen angereist und aufgrund der harten Gangart des Gastgebers war man schon in der ersten Spielhälfte zeitweise nur mit 8 Spielerinnen auf dem Platz. Doch Angermünde agierte ziemlich harmlos und scheiterte immer wieder an der Abwehr und der gut aufgelegten Kröbelner Torfrau Lora Wiedemann. Kröbeln blieb mit Kontern gefährlich. Nach 20 Minuten gelang dem Gastgeber dann doch die Führung zum 1:0. Kurz darauf verzog die Gästespielerin Sandra Kläber nur knapp. In der 43. Minute wurde Stefanie Koziolek im Strafraum gefoult, doch der Pfiff zum Elfer blieb aus und man ging mit einem Tor Rückstand in die Pause. Verletzungsbedingt trat Kröbeln zur 2. Halbzeit nur noch mit 8 Spielerinnen an. Angermünde nutzte die Chancen und erhöhte in der 58. Minute auf 2:0. Die Gäste verloren jetzt eine weitere Spielerin und der Gastgeber baute seine Führung auf 3:0 aus. Mit Kreislaufproblemen musste nun erneut eine Kröbelner Spielerin auf dem Platz behandelt werden und konnte das Spiel nicht fortsetzen. Die Schiedsrichterin entschied sich in der 70. Minute aufgrund der Kröbelner Unterzahl, das Spiel abzupfeifen.