Startseite | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum

Sportfest in Kröbeln

Auch für die Mädchen-Fussball-AG der Grundschule Bad Liebenwerda hieß es in diesem Jahr wieder Spiel beim Sportfest der SG Kröbeln zu bestreiten. Alle Vorbereitungen darauf liefen im Training ganz gut, jeder stellte sich auch bei dem inzwischen so heißen Wetter gut ein und absolvierte jeden Mittwoch jeweils 2 Stunden Fußballtraining auf dem Sportplatz der SG Kröbeln.

Am 04. Juli 2010 war es nun endlich mal wieder soweit, ein Spiel gegen einen richtigen Gegner zu absolvieren. Viele der jungen Mädels waren mächtig aufgeregt, erst Recht diejenigen, die erst knapp 2-3- Monate dem Hobby des Mädchenfußball  nachgingen. Gespielt wurde nach Absprache mit dem Gegner 3x15 Minuten, um einerseits dem Publikum etwas zu bieten und um andererseits auch den Mädchen bei der zu erwartenden Hitze etwas Erholung zwischendurch anzubieten. Die Mannschaften liefen 7 zu 1 auf das  Feld, nach der Platzwahl durch den Schiri begann das Spiel, eine vom Alter stark gemischte Mädchenmannschaft gegen eine E-Jugend-Jungenmannschaft. Rasch mussten sich die Mädels auf die Angriffe der Jungen einstellen, was jedoch nicht wirklich gelingen wollte, denn bereits nach den ersten 10 Minuten kassierten sie nach einem absoluten Abwehrfehler zweier Spielerinnen den ersten Gegentreffer. Darauf folgten dann im 2  Minutenabstand weitere 3 Tore bis zur ersten Pause. Frischen Mutes kamen dann die Mädels wieder aus der wenig kühlen Kabine und liefen erneut zum Angriff auf. Den Aufbau ihres Spieles störten die Jungs aber rechtzeitig und nutzten jede Chance, um ihr Spiel zu machen. Sie schossen auch im zweiten Drittel des Spiels drei Tore und ließen nichts anbrennen. Kaum eine Schussmöglichkeit gab es für die Mädels. Sie spielten alle nach ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten, dennoch kam es nicht dazu die inzwischen spielstarken Spielerinnen entsprechend in Szene zu setzen und zum Schuss kommen zu lassen. Dazu gesellten sich in der Mädchenmannschaft individuelle Fehler im Abwehrverhalten als auch im Spielaufbau, Angst und Hektik ließen die Spielgestaltung vergessen und es wurden Fehler gemacht, die im Training besprochen waren, aber nun völlig vergessen wurden. Aber auch nach diesem torreichen zweiten Drittel ließen die Mädchen ihren Kopf nicht hängen und versuchten erneut alles, noch mal ein Spielzug aufzubauen und drangen auch mehrfach auf das gegnerische Tor. Leider gelang viel zu selten ein Schuss, die Jungs waren gewandter und sicherer in der Ballannahme, im Ball behaupten und auch im Spielabschluss beim Schuss auf dass Tor und gewannen das gesamte Spiel mit dem Endstand 9:0. Auch das Tauschen einer Spielerin gegen die Torfrau bei den Mädels sollte keine wesentlichen neuen Spielzüge erkennen lassen.

Diese neue Mädchenmannschaft hat sicherlich viel gelernt bei diesem Spiel und im vergangenen Trainingsjahr, sind sie doch in dieser Konstellation erst wenige Wochen gemeinsam auf dem Fußballplatz und kennen nicht wirklich jeder ihre Stärken und auch Schwächen. Sie werden in der neuen Spielsaison 2010/2011 dennoch den Versuch starten, im regelmäßigen Spielbetrieb anzutreten. Es wird einige Niederlagen geben und hoffentlich auch einige Erfolge zu verzeichnen geben. Aber wir wünschen ihnen allen viel Spaß und Freude und dass sie sich nicht herunter ziehen lassen von den möglichen kleinen Misserfolgen auf dem Weg durch diese Liga im neuen Spieljahr. Mädels, ihr seid gut, glaubt daran und arbeitet an euch so weiter, dann kann alles nur noch immer besser werden.

Wir alle von der SG Kröbeln helfen euch dabei.