Startseite | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum

SV Rot-Weiß Flatow - SG Kröbeln 1:0 (1:0)

Hervorragende kämpferischer Leistung reichte nicht zum Punkt

Und wieder hat es nicht geklappt, in Flatow zu punkten. Obwohl Kröbeln nur mit 11 Spielerinnen anreisen konnte, war man optimistisch und hatte sich viel vorgenommen. In der ersten Halbzeit blies den Gästen ein starker Wind entgegen, doch Flatow konnte trotzdem keine Akzente setzen. Eine Unkonsequentheit des Kröbelner Liberos in der 10. Spielminute bestrafte Flatow mit dem 1:0 aus dem Nichts. Zwei Minuten später hatte Kröbeln Glück. Ein abgefälschter Ball trudelte gegen den Pfosten. Kurz darauf machte Nancy Mehlig im Gästetor mit einer Glanzparade eine weitere Flatower Chance zunichte, welche die letzte der Gastgeber im weiteren Spielverlauf war. In der Folgezeit kam Kröbeln besser ins Spiel und erarbeitete sich trotz Gegenwind einige Tormöglichkeiten. Vor dem Pausenpfiff trieb der Wind einen Schuss von Judith Diecke am Dreiangel über das Tor. Kröbeln entschied sich zur Halbzeit für die totale Offensive. Nahm Lora Wiedemann ins Tor und Nancy Mehlig in das Mittelfeld. Diese Entscheidung ging voll auf. Die Gäste bestimmten nun klar das Spiel und Flatow gelang es kaum, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Jedoch wurde die Pausenanweisung des Trainerteams, aus Entfernung zu schießen, nicht befolgt und man versuchte den Ball ins Tor zu tragen. Dann noch ein Handicap für Kröbeln. Ab der 78. Minute musste man das Spiel verletzungsbedingt mit 10 Spielerinnen fortsetzen, was aber Kröbeln zusätzlich aufbaute. Der nervöse Gastgeber versteifte sich jetzt nur noch auf Ballwegschlagen und Zeitspiel. Judith Diecke hatte in der 90. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, brachte aber aus 8 m den Ball nicht im Tor unter. Somit stand die 1:0 Niederlage fest. Vom Kröbelner Trainerteam gab es trotzdem nur Lob für die kämpferische Leistung, welche für die fünf ausstehenden Heimspiele optimistisch stimmt. Lob gab es auch für die hervorragenden Schiedsrichterleistungen.

Aufstellung
Mehlig, Eisner, Kläber, Kleiber, Weber, Mahn, Diecke, Wiedemann, Schröder, Hantel, Flügel
Trainer: Bernd Kaube / Jochen Wieland 
Tore:  1:0 Lipinski (10.)
Gelbe Karten: Schaller(Flatow), Mehlig und Flügel (Kröbeln)
Schiedsrichter: Steinicke  (Neuruppin)
Zuschauer: 20